Die Bürgerstiftung Seelze legt ihr Laptop-für-kids-Projekt neu auf.

Menschen, die aus der Ukraine geflohen sind, haben nur wenig Gepäck bei sich. Da stand sicher ein Laptop nicht an erster Stelle. Er könnte aber in mehrfacher Weise helfen. Man kann mit ihm unsere Sprache lernen, man kann auch Unterstützung für den Schulunterricht bekommen. Natürlich kann er auch als Verbindung in die Heimat neben einem Smartphone dienen.

Einen kleinen Bestand an Laptops hat die Bürgerstiftung Seelze noch. Dieser sollte für ein sich in Vorbereitung befindliches, neues Projekt dienen. Da hierfür noch einige Zeit an Vorbereitung nötig ist, können diese Geräte erst einmal für „Kids aus der Ukraine lernen“ eingesetzt werden. Aber das reicht natürlich auf keinen Fall aus.

So bittet die Bürgerstiftung Seelze dringend um gebrauchte Laptops. Dabei ist das einzig Wichtige, das die Geräte auch über eine Kamera verfügen. Die Geräte werden alle neu aufgesetzt. Alte Daten sind dann unwiderruflich vernichtet. Es macht nichts, wenn der Akku nicht mehr funktioniert oder die Festplatte entnommen wurde.

                                            Wer ein Gerät zur Verfügung stellen will, meldet dieses bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

Später soll der Bestand der Geräte für das neue Projekt, das nach den Sommerferien starten soll, wieder aufgefüllt werden. Näheres hierzu zu einem späteren Zeitpunkt.

test

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.